Essen und Kochen

Balkonkräuter – Teil 3

Schnittlauch – ein Kräuter-Klassiker

Schnittlauch ist sehr beliebt in der Küche
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Weiter geht es mit unserer Kräuterreihe. Nach dem Rosmarin und dem Dill beschäftigen wir uns in diesem Artikel mit dem beliebten Schnittlauch. Dieser findet häufig Einsatz in der Küche, im Garten oder auf dem Balkon.

 

Schnittlauch– und wie er in der Küche verwendet wird

Schnittlauch hat, wie es der Name verrät, geschmackliche Ähnlichkeiten mit Lauchgemüse. Der Geschmack von Schnittlauch hat eine kräftigere und würzigere Note. An die Intensität des Geschmacks von Zwiebeln und Knoblauch kommt er dagegen nicht ganz heran, obwohl auch diese zur Familie des Lauchgewächses zählen.

Um den typischen Geschmack von Schnittlauch zu geniessen, benötigen Sie nicht viel vom Kraut. Je feiner Sie die Halme mit einem Messer oder einer Schere zerschneiden, umso mehr ätherisches Öle und damit mehr Geschmacksintensität wird freigesetzt.

Schnittlauch passt Bestens zu Eierspeisen wie Rührei, Omelette, Spiegeleier oder Eiersalaten. Auch in Blattsalaten und deren Dressings, sowie in Kräuterdips, Kräuterbutter, Kräuterquark oder Mayonnaise kommt Schnittlauch bestens zur Geltung. Ein gutes Paar gibt der Schnittlauch auch mit der Kartoffel ab. Egal ob in Kartoffelsalat, in einer cremigen Kartoffelsuppen oder auf Salzkartoffeln, Schnittlauch zaubert eine würzige-pikante Note. Kochen Sie den Schnittlauch nicht mit, sondern geben Sie ihn erst kurz vor dem Servieren zu den Gerichten.

 

Mehr über Schnittlauch

Schnittlauch ist eine heimische Pflanze, welche noch heute wild in Flussauen und auf Feuchtwiesen vorkommt. Schnittlauch ist eine mehrjährige Pflanze, welche zur Familie des Lauchgewächses gehört. Mit seiner rosa- bis lilafarbenen Blüte gibt Schnittlauch auch eine schöne Zierpflanze ab. Übrigens können Sie die Blüte auch essen. Sie geben auf dem Teller eine wunderschöne Dekoration ab. Schnittlauch ist bei Insekten ebenfalls beliebt, besonders bei Schmetterlinge, Bienen, Hummeln und Schwebfliegen. Die Blüte des Schnittlauches scheint eine willkommene Nektarquelle zu sein.

 

Die Pflege von Schnittlauch

Schnittlauch ist glücklicherweise einer der pflegeleichtesten Küchenkräuter. Schnittlauch fühlt sich in einem Topf sehr wohl, sofern er gross genug ist. Er benötigt lockere und nährstoffreiche Erde, handelsübliche Universalerde oder Balkonpflanzenerde reichen vollkommen. Schnittlauch ist jedoch ein kleiner Einzelgänger, er teilt sich seinen Platz beziehungsweise Topf nicht gerne mit anderen Kräutern. An einem halbschattigen bis sonnigen, nicht aber vollsonnigen Platz, fühlt er sich am wohlsten.

Topfschnittlauch sollten Sie regelmässig giessen und düngen. Halten Sie die Erde feucht, so dass aber keine Staunässe entsteht. Düngen Sie den Schnittlauch während der Vegetationsphase alle vier Wochen mit einem flüssigen Kräuter- oder Gemüsedünger.

 

Weitere Informationen finden Sie auf gartenjournal.net oder mein-schöner-garten.de

 

Viel Vergnügen mit dem pflegeleichten, jedoch aromatischen Schnittlauch.

Kommentar hinzufügen

You must have Javascript enabled to use this form.

Facebook

Verwandte Artikel

Fermentieren erlebt derzeit ein Revival…
Die Legionärskrankheit – oder auch…
Nicht alle haben das Glück, während der…
  •  
  • 1 von 101

Buchtipp

Kochbüchlein im GORILLA Design, mit einem kurzen Theorieteil, inkl.…
Autor: Schtifti
0