Freizeit

Draussen Spielen macht Laune

Nicht nur Kinder finden das toll

Dafür sind alle zu haben
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Warme Tage, die Sonne scheint und alle haben Lust zum Spielen? Schnappen Sie sich ihre Liebsten, Verwandte und Bekannte und geniessen Sie den super Tag im Freien. Für Spiele ist fast jeder zu haben.
Nehmen Sie Karten mit, für die die sich lieber im Sitzen beschäftigen. Packen Sie einen Ball oder ein Federball-Set ein, für all die, die gerne rennen. Und nehmen Sie ein paar lässige Spielideen mit, für alle die dabei sind. Falls Ihnen die ersten Ideen fehlen, hier ein paar Inputs:

Murmel-Golf (ab 2 Mitspieler)
Sie brauchen eine zirka 3 Meter lange, gerade und möglichst glatte Erd- oder Sandbodenbahn. Am Ende der Bahn wird ein kleines Loch gegraben. Das ist das Ziel für die Murmeln. Begonnen wird am Anfang der Bahn. In jeder Runde darf jeder Mitspieler nur einmal seine Murmel an stupsen. Dort wo die Murmel hin rollt, bleibt sie liegen, bis der Besitzer wieder an der Reihe ist. Gewonnen hat derjenige, der seine Murmel zuerst ins Loch getroffen hat. Das Spiel ist zu Ende, wenn alle Murmeln eingelocht worden sind. Der Gewinner erhält zur Belohnung alle Murmeln.

Wald-Tasten (ab 2 Mitspieler)
Jeder Mitspieler sucht sich ein paar Dinge aus dem Wald zusammen. Zum Beispiel Tannzapfen, Eicheln, leere Schneckenhäuser, Steine, Blätter oder Äste. Dem ersten Mitspieler werden die Augen verbunden und eine vorher abgemachte Anzahl gefundene Dinge vorgelegt. Blind muss er nun erraten was ihm in die Hände gelegt wird. Wer die meisten Gegenstände erraten hat, hat gewonnen.

Auf dem Kopf balancieren (ab 3 Mitspieler)
Jeder Mitspieler setzt sich einen Hacky-Sack oder Footbagein mit Bohnen oder Hirse gefüllter Jonglierballauf den Kopf. Ein Anführer wird gewählt. Dieser bestimmt nun welche Bewegungen ausgeführt werden müssen. Zum Beispiel hüpfen, rückwärts gehen, rennen oder im Kreis drehen. Der Ball darf dabei nicht vom Kopf fallen. Mit den Händen festhalten ist Tabu. Fällt doch ein Ball runter, muss der betroffene Mitspieler starr stehen bleiben, bis ein anderer Mitspieler seinen Ball aufhebt und ihn ihm wieder auf den Kopf setzt. Der rettende Mitspieler, darf während dem Ballaufheben seinen Ball mit einer Hand auf dem Kopf fest halten. Wenn alle gleichzeitig ihren Ball verlieren und erstarren, wird ein neuer Anführer gewählt und das Spiel beginnt von Neuem.

Raketen fangen (ab 4 Mitspieler)
Jeder Mitspieler erhält einen Ballon, den er aufbläst. Alle zählen gemeinsam von zehn her abwärts und bei Null werden die Ballone los gelassen. Jeder Mitspieler muss nun seine Rakete fangen, bevor sie auf dem Boden aufschlägt. Wer seine Rakete zuerst fängt, hat gewonnen.

Wir wünschen Ihnen einen lässigen Spiele-Tag!

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Das Studio-Ghibli ist ein…
Ab ins Bett!
  •  
  • 1 von 108

Buchtipp

Was machen die Barbapapas den ganzen Tag? Sie gehen schwimmen, machen Musik,…
Autor: Taylor, Talus; Tison, Annette (Illustrationen)
0