Weihnachtsguetzli-Reihe

Feine Weihnachtsguetzli - Schwarz-Weiss-Gebäck

Farbige Leckereien selber kreieren.

Macht im Advent besonders Spass: Zweifarbige Guetzli selber machen.
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Egal ob in der Vor- oder Nachweihnachtszeit, Guetzli kommen bei allen Familienmitgliedern und Gästen gut an. Zum Kaffee, zum Zvieri oder als Mitbringsel sind sie alle geeignet. Im Dezember stellen wir Ihnen drei der beliebtesten Schweizer Weihnachtsgsuetzli vor.

 

Rezept für 70 – 75 Stück Schwarz-Weiss-Gebäck

 

Heller Teig

Rühren Sie für den hellen Teig 175 g Butter, bis sich Spitzchen bilden. Geben Sie 80 g Zucker, ¼ Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz und 1 EL Milch dazu und rühren Sie die Masse, bis sie hell ist. Sieben Sie 250 g Mehl dazu und fügen Sie alles zu einem Teig zusammen. Wickeln Sie ihn in Klarsichtfolie ein und legen Sie ihn 1 Stunde in den Kühlschrank.

 

Dunkler Teig

Erwärmen Sie 20 g Butter, 3 EL Kaffeepulver, 1 EL Kakaopulver und 1 EL Milch, bis sich der Kaffee und der Kakao gelöst haben (Sie können das Kaffeepulver auch durch Kakaopulver ersetzen).

Rühren Sie 155 g Butter, bis sich Spitzchen bilden. Geben Sie 80 g Zucker, ¼ Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz und 1 EL Milch dazu und rühren Sie die Masse, bis sie hell ist. Geben Sie die Kaffee-Kakao-Flüssigkeit dazu. Sieben Sie 250 g Mehl dazu und fügen Sie alles zu einem Teig zusammen. Wickeln Sie ihn in Klarsichtfolie ein und legen Sie ihn 1 Stunde in den Kühlschrank.

Halbieren Sie beide Teige und wallen Sie sie zu ca. 0.5cm dicken Rechtecken aus. Bestreichen Sie die hellen Teigplatten mit Eiweiss und legen Sie den dunklen Teig darauf. Drücken Sie die Teige vorsichtig etwas zusammen. Rollen Sie den Teig nun zu einer Rolle auf und stellen Sie diese noch einmal für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank. Schneiden Sie die Teigstangen in 1cm breite Scheiben und legen Sie sie auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Backen Sie das Ganze im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen während 10 – 12 Minuten.

Die beiden Teige lassen sich beliebig zusammenfügen. So können Sie verschiedenste farbenfrohe Guetzli gestalten.

Zum Beispiel:

  • Geben Sie eine Lebensmittelfarbe in den hellen Teig und machen Sie aus dem Schwarz-Weiss-Gebäck ein Blau-Schwarz-Gebäck
  • Nehmen Sie jeweils gleichviel von beiden Teigen und kneten Sie sie kurz ineinander. Formen Sie daraus eine runde oder eckige Stange und schneiden Sie sie in 1cm breite Scheiben. So erhalten Sie ein schönes, ineinander fliessendes Farbenmuster.
  • Formen Sie aus einem Teig eine Rolle. Wallen Sie den andersfarbigen Teig aus und bestreichen Sie ihn mit Eiweiss. Legen Sie nun die Teigrolle auf den ausgewallten Teig und rollen Sie ihn ein. Schneiden Sie auch daraus ca. 1cm breite Stücke und backen Sie sie wie oben im Rezept.

Freuen Sie sich auf weitere Weihnachts-Guetzli-Rezepte in diesem Monat.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Das leckere Winter-Rezept
Standen Sie auch schon einmal vor dem…
Während der Weihnachtszeit riecht es in…
  •  
  • 1 von 61

Buchtipp

Schokolade muss nicht süss sein. Im Gegenteil – früher war sie das nicht und…
Autor: Eberhard Schell ISBN / EAN: 10: 3-86244-262-4
0